Landwirtschaft

Auf gesundem Boden basiert unsere Zukunft

Wir benötigen eine „neue“ Landwirtschaft, die auf den übermäßigen, unbedachten Einsatz von Gentechnik und Pestiziden verzichtet.

Jeder hat das Recht auf eine gesunde Ernährung

Die Auswirkungen der Landwirtschaft betreffen uns alle, da sie ihren Teil zum Klimawandel beiträgt. Ein Drittel aller weltweit ausgestoßenen Treibhausgase werden durch sie verursacht

Landwirtschaft

Einer stetig wachsenden Bevölkerung stehen schwindende Ressourcen, eine zu intensive Nutzung der Böden, ein hoher Wasserverbrauch und immer mehr Monokulturen gegenüber. Hinzu kommt, dass wertvolle Urwälder gerodet werden, um neue Ackerflächen zu schaffen.

Ebenso werden für eine Ertragssteigerung zahlreiche Stoffe verwendet, die als Giftstoffe gesundheitsschädlich für Mensch und Tier sind. Jährlich sterben geschätzt über 200.000 Menschen an Pestiziden.

Wenn wir die Zukunft unseres Planeten und das Fortbestehen der Menschheit nicht aufs Spiel setzen wollen, muss ein radikales Umdenken in Politik, Wirtschaft, Industrie und beim Verbraucher selbst folgen. Die industrialisierte Landwirtschaft, wie wir sie heute vorfinden, bietet keine nachhaltige Lösung für die Zukunft. Sie ist kostenintensiv und richtet auf Dauer zunehmend enorme Schäden an. Wir denken, dass die Lösung hierfür eine ökologische und sozial verträgliche Landwirtschaft sein kann, die nachhaltig mit lokalen Ressourcen wirtschaftet und bewusst damit umgeht.